Teleskoptreffen.com
Home

Home





Standort
Beobachtungsstandort
Organisatorisches
Anfahrt
Unterkunft
Kulinarisches
Teilnahmegebühren
Anmeldung

Termine

Aktuelles

Treffen
1.TTJ 2003
2.TTJ 2004
3.TTJ 2004
4.TTJ 2005
5.TTJ 2005
2.Astronomietag 2004
3.Astronomietag 2005
Beobachtungsabend November 2004
Abende Mai 2005
Abende Mai 2005
Wochenende Juni 2005
Wochenende Juni 2005
Wochenenden Mai/Juni 2006
Wochenenden Mai/Juni 2006
Wochenende Juli 2006
Wochenende Juli 2006
6.TTJ 2006

Kometarium
aktuelle Kometen
Kometenlinks
Kometenarchiv
2009
2008
2007
2006
2005

zum Nachlesen

Basar
Basar Neu!!

Kontakt
Kontakt
Impressum

Links
Wildpark
Links

Besucher : 199939
Heute : 43
Gestern : 73
Online : 1
Max. pro Tag : 185
Max. Online : 64

Beobachtungsstandort



Beobachtungsstandort im Wildpark Johannismühle


Den Wildpark Johannismühle finden Sie im schönen Baruther Urstromtal zwischen Baruth und Golßen, direkt an der B 96.
Die Eiszeit gab der reizvollen Landschaft ihr Gepräge. Auf dem heute über 100 ha großen, umfriedeten Gelände, empfängt Sie eine in ihrer Vielfalt einmalige Wald-, Wiesen- und Teichlandschaft.

Hier können Sie unsere heimischen Wildarten ohne störende Zäune in einem riesigen Freilauf hautnah entdecken und beobachten. Sie werden erstaunt sein, wie vielfältig sich Ihnen unsere brandenburgische Heimat darbietet. Hohe Kiefern, dichte Schonungen, reizvoller Mischwald, Trockenrasen und Feuchtbiotope sind der natürliche Lebensraum für unsere Wildtierarten in freier Natur oder teilweise in Gehegen. Behindertenfreundliche Rundwanderwege führen Sie an die schönsten Stellen des Wildparkes mit Plätzen zum Verweilen.



Haben Sie etwas Zeit und Geduld, dann werden Sie Mufflons, Schwarz-, Rot- und Damwild, Wisente, Auerochsen, Wildpferde, Braun- und Schwarzbären, Polar - und Grauwölfe, Fisch- und Seeadler, Uhu, Schnee-Eulen, Bartkäuze, Eisvögel, Schwarzspechte und vieles andere mehr nah erleben.

Beobachtungsstandort

Der Standort für unsere Treffen befindet sich im vorderen Teil des Parks bei 13:31,779 östlicher Länge und 52:01,006 nördlicher Breite auf einer Höhe von 79 m über NN auf dem letzten Ausläufer des Fläming – einer glazialen Endmoräne – über dem Baruther Urstromtal.
Die Beobachtungsbedingungen sind gut (visuell bis fst-“faintest star“ 6,8mag) und werden nur nach Norden etwas durch das Streulicht von Berlin (ca. 45 km entfernt) eingeschränkt.
Auf der Karte über Lichtverschmutzung von Alexander Cremer liegt der Beobachtungsstandort genau im dunkelblauen Bereich südlich Berlins.

Lageplan



Teleskoptreffen finden in Johannismühle seit 2003 regelmäßig mehrmals im Jahr statt.
Teilnehmer sind Amateurastronomen aus dem Raum Berlin, Brandenburg, Dresden, der Lausitz aber auch aus Norddeutschland.
Dabei wird nicht nur "gespechtelt" und diskutiert, tagsüber besteht die Möglichkeit, den Besuchern des Wildparks unser schönes Hobby näherzubringen.



Letzte Änderung dieser Seite: 10 December 2012, 13:24:17